Sélectionner une page

RIKLI Seltsames Abessinien.

↗ 1934 ↘ 1935

UGS : 0193499-20 Catégories : ,

Informations complémentaires

Auteur

Titre

Éditeur

Lieu d'édition

Année d'édition

Description

État de l'article

Langue

Reliure

Signature

Réf. Biblethiophile

Réf. Pankhurst Partie

Première entrée

Sortie définitive

Description

Unser Landsmann Dr. Martin Rikli – während 15 Jahren geschätzter Regisseur, Kameramann und Expeditionsleiter der Ufa-Kulturabteilung – war während Abessiniens schicksalsschwerster Zeit als einziger Filmberichterstatter und „Hofphotograph des Negus” am äthiopischen Kaiserhof. In „Seltsames Abessinien” erzählt er in äußerst lebendiger und fesselnder, durch Episoden und Anekdoten aufgelockerter Weise vom Negus und vom Kaiserhof, von Land und Leuten, von Natur und Kultur, Religion, Malerei und Theater, Jugenderziehung und Militärwesen, von uraltäthiopischen Bräuchen und modern-europäischen Einrichtungen.

Im spannend-bewegten Ablauf dieses „Kultur’ und Expeditionsfilmes in Buchform” begegnen wir auch verschiedenen Schweizern, die sich hier durch Tüchtigkeit und Tatkraft Ansehen und Wohlstand erworben und eine dauernde Existenz geschaffen haben.

Dies Land der Zukunft, dessen Bodenfläche etwa 25mal, dessen Einwohnerzahl aber nur etwa 3mal so gross ist wie die der Schweiz, bietet jungen Menschen von charakterlichen und beruflichen Qualitäten zweifellos nach wie vor interessante Möglichkeiten.

In diesem Zusammenhang dürfte gerade das letzte Kapitel „Abessinien von heute” „Aufschwung seit des Kaisers Rückkehr” von besonderem Interesse sein. Weit über 100 Aufnahmen, aus Riklis reicher photographischer Beute sorgfältigst ausgewählt, illustrieren das prächtige, spannende Buch und geben einen verlockenden Begriff vom „Seltsamen Abessinien”.

Source : 1er rabat de jaquette.